Erhalt des Stadtbades Cannstatt (30.03.2019)

Aus Positionen und Beschlüsse der SPD Stuttgart
Version vom 1. April 2019, 20:12 Uhr von Spdadmin (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „=Adressat= SPD-Gemeinderatsfraktion =Beschluss= Die Gemeinderatsfraktion wird aufgefordert, sich vehement für den Erhalt und die Sanierung des Stadtbads Can…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Adressat

SPD-Gemeinderatsfraktion

Beschluss

Die Gemeinderatsfraktion wird aufgefordert, sich vehement für den Erhalt und die Sanierung des Stadtbads Cannstatt einzusetzen.

Der Gemeinderat wird außerdem aufgefordert, für die Sanierung des Stadtbades Cannstatt Planungsmittel in den Haushalt 2020/21 einzustellen.

Begründung

• Das Stadtbad ist bereits heute mit Schulen, KiTas und Vereinen von Montag früh bis Sonntagabend komplett ausgelastet. Da das geplante Sportbad noch von zusätzlichen Schulen und Vereinen genutzt werden soll, kann es nicht die notwendigen Kapazitäten bieten. • Die Stadt hat sich zum Ziel gesetzt, dass alle Kinder zum Schulbeginn sicher schwimmen können. Die Schwimmkurse von Vereinen und Stadt sind aber bereits heute auf Jahre ausgebucht, da nicht genügend Wasserfläche zur Verfügung steht. Ein Abriss des Stadtbades würde diesen Notstand nochmals verschärfen und ist daher kontraproduktiv für die Erreichung dieses Ziels. • Die Schulen und KiTas in den Stadtbezirken Mühlhausen, Münster und weiten Teilen Bad Cannstatts könnten bei einem Abriss des Stadtbades keinen Schwimmunterricht mehr anbieten, da durch den viel weiteren Anfahrtsweg keine ausreichende Zeit mehr für einen sinnvollen Unterricht bleibt. Betroffen sind hier ca. 100 Schulen und Kitas und 15.000 Kinder jährlich. • Das Stadtbad kann ohne einen zusätzlichen Ersatzbau in gleicher Form mit Hubboden und 25Meter Becken nicht abgerissen werden. Dieser Ersatzbau müsste dann in Mühlhausen oder Münster gebaut werden.